Download e-book for kindle: 104. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie by A. Holstege, Prof. Dr. R. Kirchner, M. Pauw, R. Häring, W.

By A. Holstege, Prof. Dr. R. Kirchner, M. Pauw, R. Häring, W. Gerok (auth.), Professor Dr. Christian Herfarth, Professor Dr. H.-J. Peiper, Professor Dr. M. Schwaiger (eds.)

ISBN-10: 3540173900

ISBN-13: 9783540173908

ISBN-10: 3642717810

ISBN-13: 9783642717819

Show description

By A. Holstege, Prof. Dr. R. Kirchner, M. Pauw, R. Häring, W. Gerok (auth.), Professor Dr. Christian Herfarth, Professor Dr. H.-J. Peiper, Professor Dr. M. Schwaiger (eds.)

ISBN-10: 3540173900

ISBN-13: 9783540173908

ISBN-10: 3642717810

ISBN-13: 9783642717819

Show description

Read Online or Download 104. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie München, 22.–25. April 1987: Langenbecks Archiv für Chirurgie vereinigt mit Bruns’ Beiträge für Klinische Chirurgie Supplement 1987 PDF

Similar german_12 books

Ophthalmologische Ultraschalldiagnostik: mit Atlas, by W. Buschmann (auth.), Professor Dr. med. Werner Buschmann, PDF

In diesem Buch wird die Ultraschalldiagnostik des Auges und der Orbita einschließlich der Ultraschall-Biometrie für alle Anwendungsbereiche umfassend dargestellt. Unter Berücksichtigung der Richtlinien der foreign Electrotechnical fee (IEC) entwickelten die Autoren klinisch anwendbare Meßverfahren.

New PDF release: Der Beitrag komplexer Stadtsimulationsmodelle (vom

Unsere Grossstadte haben nach dem zweiten Weltkrieg gewaltige Strukturveranderun gen erfahren: Wiederaufbau, Motorisierung, Industrialisierung und Bevolkerungskon zentration haben Probleme geschaffen, die noch nicht annahernd gelost sind. Denkt guy heute an die Stadte und ihre Zukunft, so stehen traurig dustere Visionen im Vor dergrund.

Veränderungsprozesse in der Kommunalverwaltung: Ziele, - download pdf or read online

Knapper werdende Kassen und steigende Qualitätsanforderungen seitens der Bürger und Unternehmen machen eine umfassende Verwaltungsreform erforderlich. Dabei kommt der Reform in den Kommunen besondere Bedeutung zu, da sich deren Leistungsfähigkeit direkt vor Ort auswirkt. Claus Stickler entwirft ein systematisches Konzept für die Verwaltungsreform, das durch die Verbindung von Zielen, Inhalten und Methoden Hilfestellung bei der Gestaltung des jeweiligen Reformansatzes gibt.

Additional info for 104. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie München, 22.–25. April 1987: Langenbecks Archiv für Chirurgie vereinigt mit Bruns’ Beiträge für Klinische Chirurgie Supplement 1987

Sample text

In ca. 50 % der positiven Praparate fand sich eine alleinige apicale Lokalisation. Rein cytoplasmatische Anfarbungen sowie kombinierte apicale und cytoplasmatische Lokalisationen waren bei 52 % (CEA) bzw. 49 % (CA 19-9) der Gewebeschnitte nachzuweisen. Eine positive Korrelation zwischen zunehmender Intensitat der immunhistochemischen Farbung und den Serumspiegeln von CEA und CA 19-9 konnte bewiesen werden. Die Hohe der CA 19-9 Serumspiegel war abhangig von der Anzahl der immunhistochemisch CA 19-9 positiven Zellen, dies traf jedoch nicht fUr den CEASerumspiegel zu.

3. Die Auswertung der NK-Zell-Dichte ergab prinzipiell zwei unterschiedliche Ergebnisse: einmal Patienten, die in allen untersuchten Praparaten niedrige NK-Zell-Dichten (kleiner 6/mm2 ) sowie Kranke, die hohe NK-Zellzahlen (groBer 6/mm2, 12 - 45) aufwiesen (Tabelle 1). 33 4. Patienten mit niedriger NK-Zell-Dichte wiesen signifikant schlechtere therapeutische Ergebnisse als jene mit primar hoher NK-Zahl auf. DarUber hinaus war bei den Respondern unter Kryotherapie eine weitere Steigerung der primar schon hohen NK-Zell-Dichte zu beobachten im Gegensatz zu den NichtRespondern (Abb.

Hier kam es zu einer positiven Darstellung der Befunde, wahrend beim Indium-Antikorper die Tumoren nur als Negativkontrast sichtbar wurden. Der optimale Untersuchungszeitpunkt lag beim 111In-MAI< bei 24 - 48 h nach Applikation, wahrend der 131J-MAK erst nach 72 - 96 h ausreichende Bilder ergab. 11 Tabelle 2. Regionenspezifische Sensitivitat in Abhangigkeit von der Antikorperpraparation Region 111 In _ MAK 131 J _ MAK n n Leber 69 % 13 73 % 11 Abdomen (ohne Leber) 85 % 13 90 % 10 Becken 100 % 15 100 % 7 Thorax 100 % 5 50 % 2 n = Anzahl der untersuchten Regionen Tabelle 3.

Download PDF sample

104. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie München, 22.–25. April 1987: Langenbecks Archiv für Chirurgie vereinigt mit Bruns’ Beiträge für Klinische Chirurgie Supplement 1987 by A. Holstege, Prof. Dr. R. Kirchner, M. Pauw, R. Häring, W. Gerok (auth.), Professor Dr. Christian Herfarth, Professor Dr. H.-J. Peiper, Professor Dr. M. Schwaiger (eds.)


by Edward
4.2

Rated 4.95 of 5 – based on 45 votes